Medizinische Fachbereiche

Kontakt

Für Terminabsprachen und Fragen stehen Ihnen unsere Ansprechpartner gern telefonisch oder via E-Mail zur Verfügung.

Frau Gerstenberg / Frau Cuypers

05222-936-654
Fax 05222-936-651

neurologie(at)forumsalinum.de

M. Gerstenberg
A. Cuypers

Neurologie

L. Gerhardt
Dr. M. Gerhardt

Neurologie und Psychiatrie gehören zusammen mit der Psychosomatik zu den drei Richtungen der Nervenheilkunde. Die Begriffe gehen im Allgemeinverständnis oft ineinander über. Wir behandeln die ganze Bandbreite sowohl der organischen Nervenkrankheiten als auch der emotionalen und seelischen Störungen.

Die Neurologie hat ihr Augenmerk auf Erkrankungen der Nerven in ihrer organischen Struktur. Dabei reicht das Spektrum von Schlaganfallserkrankungen über Kopfschmerz, Schwindel, Nervenkompressionssyndromen wie Carpaltunnelsyndrom, Nervenstoffwechselstörungen der Beinnerven (Polyneuropathie, restless leg Syndrom) bis hin zu Demenzerkrankungen

Diagnostik

Wir nehmen uns Zeit für Sie.

Das wichtigste diagnostische Instrument ist das persönliche Gespräch und die fachärztliche neurologische körperliche Untersuchung.

Apparative Diagnostik wird erst in zweiter Linie eingesetzt.

Neurophysiologische Untersuchungsmethoden

  • Messung der Hirnströme (EEG)
  • Bestimmung der motorischen und sensiblen Nervenleitgeschwindigkeit (NLG)
  • Messung der „Rückenmarksleitung“ (SSEP)
  • Bestimmung der elektrischen Muskelaktivität (EMG)
  • Messung des Sehnerven und Hörnerven (VEP/AEP)
  • Ultraschall-Untersuchung der Blutgefäße am Hals (Doppler) und der großen Gehirnarterien (transkranieller Doppler)
  • Hirnleistungsdiagnostik
  • Testpsychologische Untersuchung
  • Bildgebende Diagnostik (Computertomographie, Kernspintomographie) können ortsnah in Bad Salzuflen durchgeführt werden.
     

Therapie

Gemeinsam mit Ihnen erarbeiten wir ein multimodales Therapiekonzept

  • Gezielter Einsatz von Medikamenten, falls dies notwendig ist
  • Biofeedback
  • Psychiatrisch stützende Gespräche
  • Verhaltenstherapeutisch orientierte Richtlinienpsychotherapie
  • Kognitives Training um dem Nachlassen geistiger Fähigkeiten entgegenzuwirken
     
  • Erlernen von Entspannungsverfahren (Autogenes Training, progressive Muskelrelaxation nach Jacobsen, bewegungstherapeutische Verfahren wie Yoga)
  • Akupunktur unter den Gesichtspunkten der traditionellen chinesischen Medizin
  • Gezielte Zusammenarbeit mit den Physiotherapeuten der Therapielounge